Beauty & Style,

Ausradiert – so wirst du die Pigmentflecken dauerhaft los!

Pigmentflecken im Gesicht

Die Vorfreude auf die ersten Sonnenstrahlen wird bei vielen dadurch getrübt, dass sich beim Aufenthalt im Freien unschöne Flecken auf Gesicht, Händen oder Dekolleté bilden. Diese Pigmentflecken können durch die Kombination von Sonne und parfümhaltigen Kosmetika entstehen, aber auch die Einnahme bestimmter Medikamente kann die Hautveränderungen begünstigen. Doch man ist ihnen nicht hilflos ausgeliefert, sondern kann ihnen durchaus erfolgreich zu Leibe rücken.

Die Entstehung der Hyperpigmentierung

Der Farbstoff Melanin wird auf ganz natürliche Weise durch die Haut produziert. Es ist unter anderem dafür verantwortlich, dass die Haut unter Sonneneinfluss bräunt. Entsteht durch Faktoren wie UV-Strahlen, Kosmetika, Hormone oder Erkrankungen eine Überproduktion von Melanin, zeigt sich dies in einer Hyperpigmentierung. Auch wenn die Flecken als harmlos gelten, sollten diese von Zeit zu Zeit von einem Hautarzt untersucht werden. Um die unschönen Male zu entfernen, ist die Ursachenfindung der erste Schritt zum Erfolg. So können bei Frauen zum Beispiel hormonelle Veränderungen für die Bildung von Pigmentflecken verantwortlich sein. Achte immer darauf, sensible Körperstellen nicht ungeschützt der Sonne auszusetzen – ein guter UV-Schutz ist unerlässlich.

So schaffst du Abhilfe

Es gibt diverse Möglichkeiten, um Pigmentflecken weniger sichtbar zu machen oder gar vollständig zu entfernen. So kannst du sie beispielsweise beim Dermatologen mit einem Laser behandeln lassen. Diese Methode hat den Vorteil, dass tief in die Haut vorgedrungen und zielgenau gearbeitet werden kann. Eine Behandlung mit dem Laser ist nur in den Wintermonaten möglich, da die Haut danach keinesfalls der Sonne ausgesetzt werden darf.

Du kannst deine Haut aber auch mit Bleichcremes oder einem chemischen Peeling behandeln: Bei kontinuierlicher Anwendung entfernen die Substanzen die obere Hautschicht und sorgen für eine Aufhellung (zum Beispiel hier kannst du mehr Infos dazu lesen).

Und auch Mutter Natur hat einige Wunderwaffen zu bieten: So kannst du den Saft einer Zitrone behutsam auf die Flecken tupfen. Zitronensäure hat eine bleichende Wirkung, aber auch mit Apfelessig erzielst du den gleichen Effekt. Weiter haben auch Papayas einen positiven, zellerneuernden Einfluss auf die Haut – einfach pürieren, auftragen und fertig.

Prävention ist wichtig

Vielfältige Behandlungsmethoden sorgen dafür, dass deine Pigmentflecken schon bald der Vergangenheit angehören. Allerdings ist es ratsam, in jedem Alter auf Prävention zu setzen und mit einem ausreichenden UV-Schutz einer unschönen Hyperpigmentierung keine Angriffsfläche zu bieten.

Bildcredit: Thinkstockphotos, iStock, phasinphoto

0

writer

The author didnt add any Information to his profile yet