Blog,

Schöne Nägel, Haut und Haare – meine liebsten Beauty-Tipps

Schöne Haare, strahlendes Gesicht

Leuchtende Pickel, ungesunde Haare und brüchige Nägel? Das muss nicht sein! Mit ein paar kleinen Beautytipps und der richtigen Pflege wird ein strahlendes Erscheinungsbild im Handumdrehen Wirklichkeit. Wie ich meiner Haut und meinen Haaren etwas Gutes tue, verrate ich Euch hier!

Gib Pickeln keine Chance

Pickel und Hautunreinheiten, das kennt wahrscheinlich jeder. Wichtig ist eine regelmäßige Hygiene. Ich wasche mir morgens und abends das Gesicht mit lauwarmem Wasser. Außerdem schminke ich mich abends gründlich ab! Das beugt der Pickelbildung gut vor. Sollte doch mal ein leuchtendes Exemplar auftauchen, wird es mit Teebaumöl behandelt. Das hilft eigentlich immer ganz gut. Mit einer selbst gemachten Quark-Honig-Maske wird die Haut herrlich geschmeidig! Honig ist übrigens auch gut für den Mund und zaubert weiche, volle Lippen. Brüchige Nägel sehen nicht nur bescheiden aus, sie nerven auch ganz schön. Meist brechen sie durch die falsche Pflege. Ich schneide mir die Nägel immer nach dem Duschen. Dann sind sie vom warmen Wasser aufgeweicht und splittern nicht so schnell. Unterwegs korrigiere ich sie nur mit der Nagelfeile, das ist schonender. Aber immer nur in eine Richtung feilen! Schöne Nägel kommen besonders gut mit Nagellack zur Geltung. Vor dem Auftragen einfach die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben.

So bekommst Du tolle Haare!

Meine Haare sind mit sehr wichtig. Mal liebe ich sie, an anderen Tagen könnte sich sie aber auch verfluchen. Egal, ob Du lange oder kurze Haare hast, sie sind ein Ausdruck von Persönlichkeit, bestimmen Deinen Stil und geben die Möglichkeit zu vielfältigen Stylings und Frisuren. Aber nur gepflegte Haare sind tolle Haare! Um die Haarstruktur nicht zu zerstören, solltest du am besten auf Bleichen verzichten. Wenn du deine Haarfarbe dennoch verändern möchtest, solltest du besser eine schonende Tönung verwenden. Regelmäßiges Spitzenschneiden beugt Spliss vor. So bleiben die Haare länger schön und sehen voller aus. Wenn ich meine Haare föhne, glätte oder den Lockenstab benutze, dann kommt vorher ein Hitzeschutzspray drauf. Das gibt es schon für wenig Geld im Drogeriemarkt. An einem ‚Bad Hair Day‘ mache ich mir übrigens einfach einen Pferdeschwanz oder einen Dutt, manchmal auch eine etwas aufwendigere Flechtfrisur. Solltest du kürzere Haare haben, kannst du sie auch mit Klammern zurückstecken. Das sieht immer ordentlich aus und es fällt nicht mehr auf, dass die Haare einfach nicht so wollen, wie Du.

Die Routine macht’s

Egal, ob Haare, Nägel oder Haut, durch die richtige Pflege kann man einiges erreichen. Ich denke, dass Routine das Wichtigste ist. Wenn du Dir einfach angewöhnst, jeden Tag das Gesicht zu waschen, dich immer abzuschminken, versuchst, deine Nägel so wenig wie möglich zu schneiden und deine Haare von aggressiven Mitteln fernhältst, wirst Du bald eine Verbesserung bemerken!

Bild: Thinkstock, iStock, LuminaStock

0

writer

The author didnt add any Information to his profile yet

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.